T R A U M A A R B E I T

LARS BASCZOK SYSTEMISCHE TRAUMAARBEIT

Erst wenn traumatisch bedingt, abgespaltenen Anteile, integriert werden, kommt es zu einem erfahrbaren, menschlichen und verkörperten Bewusstsein.

Das geistige Erwachen alleine erreicht/berührt die Abgespaltenen Anteile, den Körper als auch das Menschsein an sich kaum bis nur gering. Erwachen in den traumabedingt, abgespaltenen Körper und mit ihm ins Menschsein, führt zur Erfahrung von Vollständigkeit eines Bewusstseins.

#embodiment awakening

#become complete

Ein Wochenende mit Lars heißt in Wahrheit mit sich Selbst zu sein, heißt vollständiger zu werden-in Sich, heißt sich Selbst und den Urwunden zu begegnen um sie endlich auf angemessene und sichere Weise, traumasensibel und traumlösend integrieren zu können. Die Arbeit mit Lars ist kein Spaziergang!
Was es braucht ist deine Offenheit, deine Wahl, deinen Entschluss sich endlich ganz für dich zu entscheiden. Für deine gesunde Psyche, deinen gesunden Körper. Für dein lebendig, verkörpertes Bewusstsein. Wenn du bereit bist melde dich gerne an. Die Plätze werden beschränkt sein und wir werden eine feste Jahresgruppe in einzelnen Städten aufbauen, wenn du am ersten Wochenende dabei sein willst ist das hier die Gelegenheit.

#WAS:
Die Systemische Traumaarbeit beruht auf den wesentlichen und aktuellsten Erkenntnissen der Traumatologie. Im wesentlichen orientiert es sich an der IoPT (Identitätsorientierten Psychotraumatherapie von Prof. Dr. Franz Ruppert), als auch der Somatic Experiencing SE von Peter Levine. Sie dient der traumsensiblen Lösung von Beziehungstrauma, Entwicklungstrauma, Frühkindliche Traumata, Trauma der Identität, Trauma der Liebe und letztlich oft den viel vordergründigen psychosozialen als auch körperlichen Folgeerscheinungen von Trauma. Die systemische Traumaarbeit bietet einen Lösungsansatz der menschlich, körperlich, somatisch, kognitiv verstehbar, emotional und mystisch zugleich ist.
Die systemische Arbeit spürt zielsicher die Trauma-Enstehungsursprünge auf, ermöglicht den Kontakt mit uns selbst in Wahrheit und integriert abgespaltene Anteile. Jeder Mensch hat die Möglichkeit dort sein Anliegen einzubringen, dieses Anliegen wird von selbstgewählten Resonanzgebern oder Geberinnen erfahren und repräsentiert. Die systemische Arbeit ermöglicht es zielsicher die meist darunterliegenden Ursprünge aufzuspüren und die Kerndynamik der Abspaltung zu integrieren. Wie auf wundersame Weise erarbeitet sich jeder Einzelne seine eigenen Integration, in sich mit sich, mit seinen gesunden Anteilen als auch mit seinen „noch“ abgespaltenen Anteilen und begegnet seinen daraus resultierenden Überlebensstrategien. Ab einem bestimmten Punkt der Arbeit erfahren wir ein sicheres integratives Team in uns selbst und erarbeiten uns selbst die Möglichkeiten die wir nicht hatten als wir sie dringend gebraucht hätten. Alle Arbeiten geschehen im individuellen eigenen Tempo, in einem sicheren Raum, mit dir, in dir und einem gesunden psychosozialen menschlichen Miteinander. Lars verfügt über langjährige systemische Selbsterfahrung und Begleitungserfahrung.

Termine:

  • 24. – 25. September 2022 / Start 10:00 Uhr / Dresden
  • 26. – 27. November 2022 / Start 10:00 Uhr / Dresden
  • 21. – 22. Januar 2023 / Start 10:00 Uhr / Dresden 
  • 25. – 26. Februar 2023 / Start 10:00 Uhr / Dresden 
  • 22. – 23. April 2023 / Start 10:00 Uhr / Dresden 
  • 27. – 28. Mai 2023 / Start 10:00 Uhr / Dresden 
  • 08. – 09. Juli 2023 / Start 10:00 Uhr / Dresden 
  • 12. – 13. August 2023 / Start 10:00 Uhr / Dresden 
  • 08. – 09. September 2023 / Start 10:00 Uhr / Dresden 
  • 07. – 08. Oktober 2023 / Start 10:00 Uhr / Dresden
  • 04. – 05. November 2023 / Start 10:00 Uhr / Dresden
  • 02. – 03. Dezember 2023 / Start 10:00 Uhr / Dresden 

*Auf Anfrage kann ein Wochenende auch in deiner Stadt stattfinden 🍀

 

Ausgleich:

  • SYSTEMISCHE TRAUMAARBEIT  – WE  210€275  
  • SYSTEMISCHE TRAUMAARBEIT WE –  380 CHF (Schweiz )

 

Jetzt anmelden:

Anmeldung Berlin unter:  info@bewusstseinsarbeit-berlin.de

Anmeldungen Dresden unter Anne-Christin Voigt   anne_voigt(at)me.com 

Anmeldungen für das Trauma-Aufstellung WE in der Schweiz sind ausschließlich über den Organisator Marc Pfander möglich. Anmeldung Schweiz hier möglich.

Bitte beachten: Diese Anmeldung ist definitiv. Abmeldungen werden bis 14 Tage vor dem Veranstaltungsbeginn mit 50%, danach mit 100% der Kosten berechnet (Nichterscheinen: 100%). Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich mit diesen Bedingungen und den AGB´s einverstanden. AGB´s lesen hier